website foscube

TOP

Share |

HUGO DE FOLIETOS "DE CLAUSTRO ANIMAE":

DER KLOSTERBAU ALS ABBILD DER SEELE
UND DES PARADIESES

(MIGNE PL 176:1017-1182)

von Fritz Oskar Schuppisser


N.B.: Da mir keine deutsche Uebersetzung von "De claustro animae" bekannt ist, habe ich den lateinischen Text selber ins Deutsche übersetzt. Falls jemand sich mit ähnlichen Texten wissenschaftlich befasst und meine Webseite besucht hat, bin ich für eine Rückmeldung an meine obige e-mail-Adresse (anklicken) sehr dankbar.

INHALTSVERZEICHNIS

(KLICKEN AUF DIE BLAU MARKIERTEN LINKS ZU DEN EINZELNEN KAPITELN UND TABELLEN)

1. Hugo de Folieto und sein literarisches Werk

2. Das materielle Kloster

2.1. Die Ordnung des materiellen Klosters bei Hugo de Folieto

2.1.1. Das Kloster als Gottesburg und seine richtige Ausstattung

2.1.2. Nahrung und Kleidung

2.2. Die "Zwölf Missbräuche beim Klosterleben" nach Hugo de Folieto

2.2.1. Nahrung

2.2.2. Kleidung

2.2.3. Gesellschaftliche Beziehungen

2.2.4. Der Mönch als Karrierist

2.2.5. Der Mönch als Höfling

2.2.6. Der Mönch als Rechtsanwalt

2.3. Kommentar zu Hugos Text

2.3.1. Die Schilderung der Zeit Hugos bei Viollet-le-Duc

2.3.2. Vertreter der Schmuckfreude beim Klosterbau: Peter von Cluny und Suger von St. Denis

2.3.3. Vertreter der Austerität beim Klosterbau: Bernhard von Clairvaux und die Reformorden

2.3.4. Die Auseinandersetzung zwischen Bernhard von Clairvaux und Peter dem Ehrwürdigen

2.3.5. Pulchritudo ab intus. Zum ästhetischen Ideal der Asketen

2.3.6. Kritiker des Bauluxus und Apologeten des Ornats

3. Das erbauliche Seelenkloster

3.1. Die symbolische Deutung von Bauteilen und die Lehre vom mehrfachen Schriftsinn

3.2. Das Seelenkloster bei Hugo de Folieto

3.2.1. Das Geviert des Klosterhofes

3.2.2. Die vier Gemeinschaftsgebäude und der Gang zur Arbeit

3.2.3. Tabelle zum Seelenkloster

3.3. Kommentar zu Hugos Text

3.3.1. Mystik und Kontemplation

3.3.2. Die Meditation

3.3.3. Weitere mittelalterliche Texte zum Seelenkloster

4. Der salomonische Tempel

4.1. Der Text Hugos

4.2. Tabelle zum Tempel

4.3. Kommentar zu Hugos Text

4.3.1. Typ und Antityp:Der Tempel als Vorbild der Kirche ?

4.3.2. Fortschreiten auf dem geistlichen Weg

5. Das himmlische Kloster der vollkommenen Glückseligkeit

5.1. Das irdische Jerusalem bei Hugo de Folieto

5.1.1. Jerusalem in Judäa

5.1.2. Die Stadtmauer, die Stadttore,die Gassen und die Plätze

5.2. Das Himmlische Jerusalem bei Hugo de Folieto

5.2.1. Jerusalem in Judäa

5.2.2. Die Stadtmauer, die Stadttore, die Gassen und die Plätze

5.2.3. Das Idealmass

5.3. Das Himmelskloster bei Hugo de Folieto

5.3.1. Die vier Gemeinschaftsgebäude und das Novizenhaus

5.3.2. Die Quadratur

5.3.3. Ordensregel und Buch des Lebens

5.3.4. Klosterwiese und Lebensbaum

5.3.5. Kontroversfragen

5.3.6. Abt und Prior des Himmelsklosters

5.4. Kommentar zu Hugos Text

5.4.1. Tabelle zur mehrfachen Deutung Jerusalems

5.4.2. Tabelle zum Himmelskloster

5.4.3. Die "visio beatifica", das Himmlische Jerusalem und der Paradiesesgarten

6. Hugos allegorische Deutung von handwerklichen Arbeiten, Techniken und Materialien

7. Bibliographie

Erstveröffentlichung 1981

Seminar "Zum Begriff des Raumes"

Leitung: Prof. Dr. L. Mojon,

Universität Bern/Schweiz

Der Text und die Bibliographie von 1981 sind nicht aktualisiert.

CLICK:

RETOUR ZUM ANFANG DIESES INHALTSVERZEICHNISSES

retour zur homepage foscube